Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Mehr vom Leben mit Genuss – Warum Genießen schlank hält

Essen vor dem Computer oder Fernseher, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Bummeln über die Einkaufsmeile – ein typisches Szenario im Alltag. Doch nebenbei Essen hat einen Haken: Es kann auf Dauer zu Übergewicht führen. Genussvoll Essen hilft dagegen beim Schlank werden und bleiben.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Irmingard Dexheimer

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
22. September 2008
Bild: (c) Keith Weller / ars.usda.gov

Genuss ist das A und O

Spannend der TV-Krimi – da merkt man gar nicht, dass man ständig zur Chips-Tüte greift, obwohl sich der Hunger schon längst gelegt hat. Genießen bedeutet dagegen zu erkennen, worauf man Appetit hat, diesen zu stillen und nur bis zum Erreichen der Sättigungsgrenze zu essen. Dadurch trägt Genießen dazu bei, das Körpergewicht konstant zu halten. Genussvoll essen kann die Pfunde sogar verringern, denn es verändert das gesamte Essverhalten positiv. Wichtigste Voraussetzung zum Genießen sind gut trainierte Sinne, um Unterschiede wahrzunehmen.

 

Zehn Tipps für ein genussvolles Leben

  1. Genuss braucht Zeit und verträgt keine Hektik.
  2. Genuss geht nicht nebenbei – Essen beim Fernsehen oder Arbeiten sollte tabu sein.
  3. Genuss mit allen Sinnen – konzentrieren Sie sich auf Ihr Essen, schmeckt es Ihnen?
  4. Holen Sie sich den Genuss in den Alltag, z. B. mit frischen Brötchen, duftendem Espresso, einem schön gedeckten Tisch.
  5. Auch das Auge will verwöhnt werden, z. B. mit frischen Kräutern, bunten Salaten, Paprika, Möhren – ganz nach Fantasie.
  6. Sanfte, leise Musik sorgt für Entspannung.
  7. Manchmal macht es Spaß, einfach mit den Fingern zu essen (Finger Food).
  8. Atmen Sie Düfte und Aromen bewusst ein.
  9. Kauen Sie die Lebensmittel gut – und nehmen Sie dabei die Geschmacksveränderungen wahr.
  10. Legen Sie ein Stück Schokolade unter die Zunge – und warten Sie. Schieben Sie es ganz langsam in die linke Wange, dann in die rechte. Lassen Sie den Rest genüsslich schmelzen. Überlegen Sie, wo es am besten geschmeckt hat. Sie werden sehen, Sie kommen voll auf ihre Kosten – und das bei nur einem Stück!




Bildquellen von oben nach unten: (c) Keith Weller / ars.usda.gov, (c) ywds / sxc.hu, (c) morderska / sxc.hu, (c) Rainer Sturm / pixelio.de, (c) rainer sturm / pixelio.de, (c) CGissemann / clipdealer.com, (c) wizdata / clipdealer.com, (c) tashatuvango / clipdealer.com, (c) CarmenSteiner / clipdealer.com, (c) czarnybez / clipdealer.com, (c) shashkina / clipdealer.com, (c) solotry / clipdealer.com, (c) miradrozdowski / clipdealer.com