Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Mineralwasser – eine Typologie

Mineralwasser gilt als Durstlöscher Nummer eins. Doch Geschmack und Mineralstoffgehalt unterscheiden sich zum Teil stark. Welches Wasser passt zu wem?


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Kathrin Hingst

Master of Science (Ernährungs­wissenschaftlerin)
27. Juli 2009
Bild: (c) sabine koriath / pixelio.de

Jetzt besonders gefragt

Im Sommer und bei schweißtreibenden Sportarten ist Flüssigkeit besonders wichtig, und Mineralwässer gehören dabei zu den besten Durstlöschern.

Wasser ist übrigens nicht gleich Wasser: Je nach Mineralstoffgehalt schmecken Mineralwässer ganz verschieden und haben unterschiedliche Effekte auf die Gesundheit.

 

Welches Mineralwasser passt zu wem?

Sportler sind mit natriumhaltigen Wässern bestens versorgt. Sie verlieren mit dem Schweiß vor allem viel Natriumchlorid (Kochsalz). Natrium ist maßgeblich an der Muskelarbeit beteiligt. Schwitzverluste sollte man deshalb am besten direkt ausgleichen. Als natriumhaltig gelten Wässer mit mehr als 200 mg (Milligramm) Natriumchlorid.

 

Menschen mit Bluthochdruck sollten hingegen auf natriumarme Wässer zurückgreifen: Das Natriumchlorid im Mineralwasser kann den Blutdruck zusätzlich in die Höhe treiben. Achten Sie daher auf die Bezeichnung "natriumarm".

Wer unter einer Milchunverträglichkeit leidet oder schlicht keine Milchprodukte mag, kann seine Calciumreserven mit calciumhaltigen Wässern auffüllen. Solche Wässer enthalten mindestens 150 mg Calcium pro Liter, zum Teil aber auch wesentlich mehr.

Wässer mit hohem Magnesiumgehalt werden von den Herstellern gerne als Anti-Stress-Wässer bezeichnet, da Magnesium an der Erregung der Nervenfasern beteiligt ist.

 

Und wie viel Kohlensäure darf es sein?

"Classic", "Medium" oder "Still"? Der Kohlensäuregehalt eines Wassers ist reine Geschmackssache. Kohlensäure wirkt erfrischend und regt den Kreislauf an. Wer einen empfindlichen Magen hat, greift lieber zu stillem Wasser.




Bildquellen von oben nach unten: (c) sabine koriath / pixelio.de, (c) margouillat / clipdealer.com, (c) socyo / sxc.hu, (c) nicomania / pixelio.de, (c) suprun.vitaly / clipdealer.com, (c) schenkArt / clipdealer.com, (c) Benjamin Klack / pixelio.de, (c) Schneider / clipdealer.com, (c) elvinphoto / clipdealer.com, (c) szakaly / clipdealer.com, (c) magone / clipdealer.com, (c) shashkina / clipdealer.com, (c) solotry / clipdealer.com, (c) miradrozdowski / clipdealer.com